Das etwas andere Regal

Cover Image

Seit letztes Jahr betätige ich mich heimwerklerisch und habe mir neben einigen kleineren Projekten 2020 zwei große Standlautsprecher gekauft. Nun wollte ich mal etwas anderes versuchen, ein Regal mit versetzten Regelbrettern, das die Blicke auf sich zieht. Hier will ich Taschenbücher, DVDs und allerlei Krims Krams unterbringen.

Los geht es mit dem Material, was ihr braucht

Die von der Platte sägt ihr ein 120x60cm breites Stück ab. Den Rest unterteilt ihr in fünf 15cm breite Streifen. Beachtet, dass auch das Sägeblatt eine bestimmte Dicke hat. Ihr könnt euch die Bretter einteilen wie ihr wollt, ich empfehle aber, ein paar fixe Größen zu haben, das größte Brett ist bei mir 30cm lang mit 15cm Stütze. Alle Bretter sind 15cm breit. 

Nun solltet ihr schon mal alles grob abschleifen mit 80er Körnung.Mit einem Bohrständer und dem Förstnerbohrer bohrt ihr die großen 20mm Löcher zum Aufhängen, hier müsst ihr ganz genau messen, sonst hängt das Brett nachher schief.

Ich habe die einzelnen Regalelemente einfach verleimt. FFühr mehr Stabilität würde theoretisch eine Dübelverbindung sorgen, das geht aber nur mit einer Dübellehre. Oder ihr macht Nutten rein. Aber für diese Verbindungen braucht ihr auf jeden Fall sehr viel mehr Präzision als beim stupfen Verleimen.

Zum Verleimen spannt ihr die Bretter ein, ihr müsst halt aufpassen, dass absolut nichts verrutscht. Kleine Ungenauigkeiten und Leimreste könnt ihr nachher noch abschleifen. Größere Ungenauigkeiten mit einem Bündigfräser entfernen.

Wenn ihr die Ecken abrunden wollt, das solltet ihr erst machen, wenn klar ist, welches Brettchen wo hin kommt. Am besten geht es mit einem Frästisch, ich habe es aber auch mit der Oberfräse geschafft. Unbedingt vorher eine Probefräsung machen sonst habt ihr bei 1mm zuviel hässliche Kerben im Holz. Das Abrunden der oben liegenden Seite der Bretter ist mit der Oberfräse schwierig, ginge nur mit einem Anschlag oder mit einer Tischfräse. Ich habe daher nur die unterden Ränder gefräst.

Die Wandplatte teilt ihr dann auf der Vorderseite in ein 10cm Raster ein. Überlegt euch dann gut, wie ihr die Bretter positionieren wollt. Dann bohrt ihr durch die Platte mit dem 3mm Bohrer. Dann senkt ihr die Löcher von der Rückseite. Dann macht ihr ein Brettchen nach dem anderen mit Schnellspannern fest, achtet auf den rechten Winkel! Dann wird von hinten nochmal durch das Brett gebohrt, die Bretter splittern sonst leicht. Danach dreht ihr die Schrauben rein.Präzision ist alles, ihr müsst sicher sein, dass alle Bohrungen senkrecht sind und genau die Mitte der Bretter treffen.

Zum Schluss noch mit 120 und dann mit 180er abschleifen und mitdem Antikwachs einreiben.

Unten kann man auch prima noch Haken festmachen um z.B. Ladekabel aufzuhängen.